Anzeige

National

Drama in der Relegation

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 29. Mai 2015
Quelle: imago

Im Relegations-Hinspiel zwischen dem HSV und dem Karlsruher SC ist es vor dem Anpfiff zu einem Zwischenfall im Fanblock der Gäste gekommen.

In ganz Hamburg und Karlsruhe fieberten die Fans der bevorstehenden Relegation 2015 entgegen. Auch vor dem Fernseher wollten sich mehrere Millionen Zuschauer das spannende Duell nicht entgehen lassen. Doch was die Zuschauer nicht sehen konnten, war das Drama im Gästeblock. Die Zuschauer erfuhren in der ARD von einem Notarzteinsatz, wurden jedoch nicht darüber informiert, was sich zugetragen hatte.

Noch vor dem Anpfiff in Hamburg erlitt laut Hamburger Abendblatt ein 56-jähriger KSC-Fan einen Herzinfarkt. Eine zufällig anwesende Ärztin leistete sofort Erste Hilfe. Der KSC-Fan musste noch im Gästeblock von Sanitätern reanimiert werden. Nach der Notoperation soll sich sein Zustand laut HSV stabilisiert haben.

Anzeige

Am Tag nach der Relegation kursierte zwischenzeitlich sogar das Gerücht, der KSC-Fan sei verstorben. Der HSV beendete jedoch die Spekulationen und wünschte dem KSC-Fan viel Kraft und eine vollständige Genesung.

Über die möglichen Umstände wurde wild spekuliert. Laut „Bild“-Zeitung soll die Versorgung des Fans durch Bengalo-Rauch aus dem Fanblock der Karlsruher behindert worden sein. Der KSC-Fan befindet sich weiterhin in Lebensgefahr.