Anzeige

National

„Diese Ausartung der Fanszene ist ein Unding.“

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 11. März 2015
Quelle: imago

Im Interview mit Sport1 hat DFB-Vizepräsident Rainer Milkoreit die Vorfälle rund um das Spiel Karlsruhe-RB Leipzig verurteilt. Er forderte zudem mehr Solidarität der anderen Profivereine mit RB. 

Anzeige

Milkoreit, ebenso Vorsitzender des Nordostdeutschen Fußballverbands NOFV, zu dessen Gebiet die Leipziger gehören, befürchtet eine neue Dimension der Ablehnung gegen RB Leipzig: „Diese ganze Entwicklung und diese Ausartung der Fanszene ist ein Unding. Das kann doch niemand gutheißen. Irgendwann muss man diese Aversionen, die man gegen RB entwickelt hat, doch auch mal ad acta legen.“ Es sei ja zu verstehen, dass Fans Angst um die Existenz ihrer Vereine haben, aber dies rechtfertige keine Form der Gewalt gegen Anhänger, Spieler und Verantwortliche des Vereins.

Von den übrigen Vereinen wünscht sich der Funktionär mehr Unterstützung in moralischer Hinsicht: „Ich würde mir zumindest moralische Unterstützung für RB Leipzig erhoffen. Das ist ein seriös geführter Verein, der in Leipzig tolle Arbeit leistet.“ Nicht zu unterschätzen sei der Verdienst RB Leipzigs für die gesamte Region. Der Verband sei froh wieder einen Verein mit Bundesliga-Aussichten präsentieren zu können. Auch kleinere Vereine würden von Partnerschaften mit dem Klub profitieren.