Anzeige

National

„Die Wünsche der Fans sollen mehr Gehör finden“

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 27. Oktober 2015

Die Wolfsburger Netzwerkpartner – VfL Wolfsburg, Fanprojekt Wolfsburg und die örtliche Polizei – haben eine gemeinsame Stellungnahme verfasst. Man möchte enger mit den Fans zusammenarbeiten.

Anzeige

Im Vorfeld hatte man die Geschehnisse um das Champions League-Spiel gegen Eindhoven ausgewertet. In Zukunft solle es „bessere Kommunikation und Zusammenarbeit“ geben, um Konflikte zu vermeiden. Insbesondere die auswärtigen Fans sollen „stärker und konsequenter in den Blick“ genommen werden. Vor der Partie am dritten CL-Spieltag war es in der Wolfsburger Innenstadt zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen.

Man möchte den Wünschen der Fans in Zukunft mehr Gehör schenken, weil ein Dialog zur „Lösung des Problems“ führen solle. „So werden in Zukunft die Fanbeauftragten des VfL Wolfsburg, sowie die Mitarbeiter des Fanprojekts Wolfsburg an der AG Fanführung teilnehmen und auf diesem Wege die Interessen und Anliegen der Fans schon im Vorfeld aktiv einspielen können.“

Insgesamt hofft man auf Verbesserungen im Bereich „Fanführung“ und hat auch deswegen zu einem Fan-Forum eingeladen. Die komplette Mitteilung könnt ihr hier nachlesen.