Anzeige

Hintergründe

Die Briten kommen!

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 28. März 2016
Quelle: imago

Beim Länderspiel in Berlin singen 4.000 mitgereiste Fußballfans aus England das komplette Olympiastadion an die Wand. Das macht Lust auf mehr. Zum Beispiel auf die EM in Frankreich, bei der gleich vier Mannschaften von den britischen Inseln antreten werden – und mit ihnen tausende sangesfreudige Fans. 

Das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen England war für den DFB eine ziemlich ernüchternde Veranstaltung. Das lag in erster Linie nicht einmal an der Niederlage auf dem Rasen, sondern vielmehr an der Lehrstunde in Sachen Stimmung, die die Fans aus England den deutschen Anhängern auf den Rängen erteilten. Während der offizielle „Fan Club Nationalmannschaft powered by Coca Cola“ (!) sich vor dem Spiel mit einer lieblosen Choreo um künstliche Gänsehautatmosphäre bemühte, feierten die Engländer im Gästeblock eine einzige Party:

England fans inside the Olympic Stadium last night… „Don’t take me home, please don’t take me home, I just don’t wanna‘ go to work. I wanna stay here, drink all your beer, please don’t, please don’t take me home“. Credit: Jack Fairclough.

Posted by Football Away Days on Sonntag, 27. März 2016

Symbolträchtig auch, wie die von deutschen Fans gestartete La-Ola-Welle, dieser Inbegriff koordinierter guter Laune, am Gästeblock der Engländer brach:

Statt sich vor den Karren gesponserter Fanclubs spannen zu lassen, ließen sich die Engländer von ihrer Spontanität und Kreativität treiben, welche die Fankultur auf der Insel seit jeher auszeichnet. Nirgendwo sonst gibt es mehr Fangesänge für einzelne Spieler, nirgendwo sonst wird das Treiben auf Rasen und Rängen so spitzzüngig vertont.

Das macht Hoffnung für die Europameisterschaft in Frankreich in diesem Sommer. Denn dort werden mit England, Nordirland, Irland und Wales gleich vier Mannschaften von den britischen Inseln am Turnier teilnehmen. Sie dürften begleitet werden von tausenden trink- und sangesfreudigen Fans. Wir freuen uns jetzt schon auf Bilder wie diese, als nordirische Fans schon in der Halbzeitpause des Länderspiels gegen Rumänien komplett frei drehen:

Wer sich wie die Waliser zum ersten Mal überhaupt für eine EM-Endrunde qualifizert, der darf das auch gebührend feiern. So wie hier die Fans der Drachen nach dem Sieg über Belgien:

Und natürlich der Klassiker: