Anzeige

National

„Di Matteo Trainergott!“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 07. Oktober 2014
Quelle: imago

Ganz schnell ging es heute morgen: Jens Keller war beim FC Schalke 04 noch gar nicht richtig entlassen, da stand mit Roberto Di Matteo schon sein Nachfolger auf der Matte. Und dank der sozialen Medien ließen auch die Reaktionen auf diesen Trainerwechsel nicht lange auf sich warten. Wir präsentieren eine Auswahl.

Wie nicht anders zu erwarten, wurde der kurze Zeitraum zwischen Kellers Entlassung und Di Matteos Bestätigung zunächst von wilden, natürlich nicht ganz ernst gemeinten Gerüchten über die Nachfolge Jens Kellers gefüllt:

Oder sollte es am Ende doch Thomas Tuchel werden, der noch bei Mainz 05 unter Vertrag steht? Dieser User macht sich jedenfalls schon einmal Gedanken um die Ablösemodalitäten, die der Mainzer Manager Christian Heidel von Schalke-Boss und Fleischfabrikant Clemens Tönnies einfordern kann: 

Aber auch die Außendarstellung des FC Schalke 04 war Thema vieler Tweets:

Manchmal sprechen Zahlen auch einfach für sich:

„Er ist unser Trainer und bleibt es auch. Fertig!“ Das sagte Clemens Tönnies Ende August.

Anzeige

Als dann bekannt wurde, dass Roberto Di Matteo ab sofort neuer Cheftrainer der Königsblauen wird, fielen die meisten Reaktionen, sagen wir mal, verhalten aus. Wie gesagt, die meisten:

Auch über das Zustandekommen der Liaison Schalke – Di Matteo gibt es unterschiedliche Theorien:

Oder hatte sogar Lothar Matthäus seine Finger im Spiel?

Dieser User hier glaubt zumindest an eine lange Amtszeit des Italieners:

fn