Anzeige

National

DFB bittet Hansa zur Kasse

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 27. Januar 2015

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den finanziell ohnehin stark gebeutelten Drittligisten FC Hansa Rostock wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro belegt.

Anzeige

In der 66. Minute des Drittligaspiels bei Rot-Weiß Erfurt am 13. Dezember 2014 war im Rostocker Zuschauerbereich ein Knallkörper gezündet worden.

Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Eine Übersicht aller DFB-Strafen der laufenden Saison findet ihr hier.