Anzeige

National

DFB bittet Hannover zur Kasse

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 22. Juli 2016
Quelle: imago

Die Saison 2015/2016 ist längst vorüber, doch einige Vereine müssen immer noch zum Nachsitzen vor das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Dieses belegte Hannover 96 am Donnerstag wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro.

Anzeige

Als Grund für die Strafe gibt das Sportgericht ein Banner mit beleidigendem Inhalt an, das Hannover-Fans während der ersten Halbzeit des Derbys gegen den VfL Wolfsburg am 1. März präsentierten. Vermutlich handelt es sich dabei um ein Spruchband mit der Aufschrift „We ♥ Teens! ACAB!“, das wohl auf die Messer-Attacke einer 15-Jährigen auf einen Polizisten anspielen sollte. Zudem wurde in der 48. Minute des Bundesligaspiels gegen Borussia Mönchengladbach am 15. April 2016 im Hannoveraner Zuschauerblock eine Rauchbombe gezündet.

Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.