Anzeige

National

DFB bittet Chemnitz zur Kasse

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 03. Dezember 2014

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den Drittligisten Chemnitzer FC wegen Abbrennen von Pyrotechnik seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro belegt.

In der 46. Minute des Drittliga-Spiels bei Dynamo Dresden am 27. September 2014 waren im Chemnitzer Zuschauerblock zwei Bengalische Feuer abgebrannt worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt und somit rechtskräftig.

Anzeige

Eine Übersicht aller DFB-Strafen in der Saison 2014/15 findet ihr hier.

 

rs