Anzeige

National

DFB bittet Arminia zur Kasse

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 19. November 2014
Quelle: imago

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Arminia Bielefeld wegen unsportlichen Verhalten seiner Anhänger und Abbrennen von Pyrotechnik mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt.

Anzeige

In der 68. Minute des Drittligaspiels beim Chemnitzer FC war aus dem Bielefelder Block ein voller Bierbecher in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten geworfen worden. Beim Spiel gegen den VfL Osnabrück waren es circa 10 bis 15 Getränkebecher, die in Richtung eines Osnabrücker Spielers flogen.

Darüber hinaus musste der Schiedsrichter die Partie bei Preußen Münster in der 83. Minute für eine Viertelstunde unterbrechen, nachdem im Bielefelder Zuschauerblock mehrere pyrotechnische Gegenstände gezündet und teilweise auf das Spielfeld geworfen wurden. Bereits kurz vor Spielbeginn hatte es Pyrotechnik im Bielefelder Block gegeben.

Eine Übersicht aller DFB-Strafen in der Saison 2014/15 findet ihr hier.

rs