Anzeige

National

DFB bestraft St. Pauli für „Opfermythos“-Banner

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 06. März 2017
Quelle: imago

Der FC St. Pauli hat eine vom DFB-Kontrollausschuss beantragte Strafe in Höhe von 5.000 Euro wegen eines Banners, das während des Heimspiels gegen Dynamo Dresden (12.2.) gezeigt worden war („Eure Groszeltern haben schon für Dresden gebrannt – gegen den doitschen Opfermythos“), akzeptiert.

Anzeige

Das Spruchband von Ultrà Sankt Pauli hatte für Empörung gesorgt, weil es die Toten der Luftangriffe auf Dresden währen des zweiten Weltkriegs verhöhne. Im Nachgang der Partie hatte sich der Verein für das Transparent entschuldigt.

Im Rahmen der internen Aufarbeitung des Vorfalls zwischen den Vereinsgremien und habe Ultrà Sankt Pauli sein Bedauern für eine missverständliche Formulierung geäußert, „ohne jedoch die Kritik am Opfermythos in Frage zu stellen“. In diesem Zusammenhang sei die Idee aufgekommen, eine gemeinsame Veranstaltung zum Thema Opfermythos und Geschichtsrevisionismus zu initiieren, teilt der Klub auf seiner Homepage mit.