Anzeige

National

DFB bestraft Chemnitzer FC für „Scheiß Red Bull“-Doppelhalter

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 09. März 2017
Quelle: imago

Wegen eines „unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger“ hat das DFB-Sportgericht den Chemnitzer FC zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro verurteilt. Ursache ist wohl ein Doppelhalter mit der Aufschrift „Scheiß Red Bull“. 

Anzeige

Diesen präsentierten die CFC-Fans während des Auswärtsspiels beim FSV Frankfurt. Auch wenn der DFB in seiner Urteilsbegründung lediglich von einem „Banner mit beleidigendem Inhalt“ spricht: Andere Spruchbänder, auf die diese Beschreibung zutreffen könnte, wurden an diesem Tag im Gästeblock nicht präsentiert.

Bereits im August 2015 hatte der DFB den Verein für eben jenen Doppelhalter bestraft. Gegenüber fanzeit hatte der Verband damals bestritten, dass es eine Strafenordnung für Beleidigungen gegen RB Leipzig gebe.

2 Responses to “DFB bestraft Chemnitzer FC für „Scheiß Red Bull“-Doppelhalter”

  1. Nadel sagt:

    Unternehmen „beleidigen“, die einen Volkssport zerstören…
    Im geldkranken Deutschland möglich.
    Danke DFB und Mitläufer*innen

    Nicht mal bei „scheiß Bullen“ werden die aktiv, aber dort schon? Die Polizei muss sich doch jetzt total veräppelt vorkommen… aber die sind ja auch kein Unternehmen… 😉

  2. tim sagt:

    ^^
    Sagt mal bzw kann mir einer sagen.wie lächerlich das noch werden soll?

    Wegen jedem piss.wollen die vereine anzeigen wegen.sprüche auf plakaten oder bänder?
    Leute begreift es….es gehört dazu
    Aber is typisch für diese holköppe
    Wad.denkt.sich außerdem.der dfb dabei? So als mit teilhaber des rb produkts?
    Würdr gerne mal.ne antwort haben
    Oder will.man jetzt wegen jedem schiß gleich in die vollen gehen?
    Anti parolen gehören zum fussball
    Alsoooo
    Lääächerlich zu 100%

Schreibe einen Kommentar