Anzeige

National

DFB bestraft „Blocksturm“ und Pyroshow in Kaiserslautern

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 17. Juni 2015
Quelle: imago

Ein „fortgesetztes unsportliches Verhalten“ der Anhänger des 1. FC Nürnberg kostet den Zweitligisten nun 20.000 Euro. Desweiteren wird dem Verein zur Auflage gemacht, mindestens 10.000 Euro in den Ausbau der Vereinzelungsanlagen im Gästesektor des Nürnberger Stadions zu investieren. Die Aufwendungen für die Auflage hat der Verein bis spätestens 30. September 2015 nachzuweisen.

Vor Beginn des Zweitligaspiels beim 1. FC Kaiserslautern am 14. März 2015 drangen ca. 100 Nürnberger Zuschauer durch ein verschlossenes Seitentor gewaltsam in das Stadion ein. Kurz vor Spielbeginn kam es im Nürnberger Zuschauerbereich zudem zu massiver Rauchentwicklung. Darüber hinaus wurden im Nürnberger Zuschauerblock in der 21. Minute mehr als ein Dutzend Bengalische Feuer gezündet.

Auch Darmstadt 98 muss einen fünfstelligen Betrag an den DFB überweisen. 10.000 Euro werden fällig, weil Fans des Bundesliga-Aufsteigers gleich fünf Fälle „unsportlichen Verhaltens“ an den Tag gelegt haben.

In der 32. Spielminute des Auswärtsspieles beim 1. FC Kaiserslautern am 21. November 2014 wurde im Darmstädter Fanblock ein blauer Rauchtopf für ca. 20 Sekunden abgebrannt.

Anzeige

In der 68. Spielminute des Heimspiels gegen den TSV München von 1860 wurde am 15. Februar 2015 nach einer Eckstoßausführung eines Münchner Spielers aus dem Darmstädter Fanblock ein Bierbecher in Richtung des Münchner Spielers geworfen. Der Becher landete ca. zwei Meter neben dem Spieler.

In der 50. und 54. Spielminute des Auswärtsspieles gegen den FSV Frankfurt 1899 am 8. März kam es im Darmstädter Fanblock zu blauer Rauchentwicklung.

In der 77. Spielminute des Heimspiels gegen 1. FC Heidenheim 1846 am 19. April 2015 flogen aus dem Darmstädter Fanblock Gegenstände auf das Spielfeld.

Unmittelbar nach Ende des Spiels gegen den FC St. Pauli am 24. Mai 2015 stürmten zahlreiche Anhänger des SV Darmstadt 98 den Stadioninnenraum. Hierbei wurden in der Zuschauermenge im Stadioninnenraum mindestens zwei Bengalische Feuer abgebrannt.

Beide Vereine haben den Strafen zugestimmt, sie sind damit rechtskräftig. Eine Übersicht aller DFB-Strafen der Saison 2014/15 findet ihr hier.