Anzeige

News

Derby in Oberhausen: 21 Platzverweise

Autor: Johannes Holzapfel Veröffentlicht: 23. Februar 2015
Quelle: Jeronimo Ort

Laut dem Polizeibericht war das Nachbarschaftsderby zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiß Essen weitgehend friedlich. Trotzdem wurde 1 Person in Gewahrsam genommen und 11 Strafanzeigen gestellt.

Die Rot-Weiß Essen Fans marschierten von der König-Pilsener-Arena zum Stadion und haben dabei Pyrotechnik gezündet und waren teilweise vermummt. Die Polizei konnte ein Aufeinandertreffen der beiden Gruppierungen verhindern, indem sie auch „die problematischen Fans aus Oberhausen“ im Visier hatte.

Die Fans aus Essen wurden bei An- und Abreise von der Polizei begleitet und es gab „bis auf das Zünden von Pyrotechnik (…) keine nennenswerten Störungen“.

Anzeige

 

Fans beider Mannschaften unterstützten ihre Spieler mit Choreographien. Die RWE-Fans zelebrierten ihren Verein mit kleinen roten und weißen Fähnchen und Rot-Weißen Schals. Das Vereinswappen wurde in der Mitte der Kurve in Szene gesetzt.

Auch die Fans aus Oberhausen hatten für das Spiel eine Choreographie vorbereitet. Mit zahlreichen Kleeblättern feierten sie ihren Verein.