Anzeige

National

Derby in der dritten Liga: Preußen Münster zu Gast in Osnabrück

Autor: Sören Stephan Veröffentlicht: 22. August 2014
Quelle: imago

Morgen steht das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem VfL Osnabrück und dem SC Preußen Münster an. Mehr als 10.000 Zuschauer werden in der Osnatel-Arena sein, wenn ab 14 Uhr der Ball rollt. Die Preußen werden dabei von 1.000 Anhängern unterstützt. Aus Sicherheitsgründen gibt es einige Einschränkungen für die Fans des SCP.  

Aufgrund von Auflagen muss der VfL Osnabrück bei Risikospielen das Fassungsvermögen der Osnatel-Arena von 16.678 auf 15.000 Zuschauer senken. Daraus resultiert auch das deutlich verringerte Kontingent für die Gäste aus Münster. Carsten Gockel, der Sportvorstand des SC Preußen Münster ist unzufrieden mit dem verringten Kontingent für SCP Fans: „Wir werden dadurch benachteiligt. Das ist keine Dauerlösung“, erklärte er gegenüber den Westfälischen Nachrichten.

Die Maßnahmen sind auch Konsequenzen der Vergangenheit. 2011 reisten noch circa 3.000 Preußen Fans nach Osnabrück. Dort kam es zu einem Böllerwurf aus dem Gästeblock, der 33 Menschen verletzte. Der Täter verbüßt heute immer noch seine Haftstrafe. Im vergangenen Jahr verkaufte der VfL immerhin noch rund 2.000 Gästekarten. Bei diesem Spiel kam es zu Tumulten bei den Einlässen.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen beim Derby

Anzeige

Um beim Derby die Sicherheit für alle Zuschauer gewährleisten zu können, wird ein Großaufgebot von Ordnungskräften beim Spiel anwesend sein. Zudem stellt die Polizei Wasserwerfer zur Abschreckung im Bereich der Oststraße auf, über die die Gästefans zum Stadion gelangen sollen.

Weitere Konsequenzen, die von der Polizei aus dem vergangenen Derby in Osnabrück gezogen wurden sind Leibesvisitationen, die bereits am Stadionvorplatz und nicht wie bisher an den Eingängen durchgeführt werden.

Im Stadion sind Doppelhalter und große Schwenkfahnen verboten. Andere Restriktionen bezüglich Fanutensilien gibt es bis dato nicht.

Genehmigt worden ist laut Informationen der Osnabrücker Zeitung auch eine Choreo der VfL Fans. Wir sind gespannt und freuen uns auf das Derby.

 

 st