Anzeige

National

Derby-Ausschreitungen auf Schalke werden bestraft

Autor: Kim Heeß Veröffentlicht: 22. Januar 2015
Quelle: imago

Dortmunder Gästefans hatten während des Derbys am 26.10.2013 randaliert. Sie zerstörten Scheiben und verwüsteten den Gästeblock, bestraft wurde nun das Zünden und Werfen von Pyrotechnik und Rauchbomben.

Anzeige

Zwei junge Männer standen in Essen vor Gericht, da sie an den Randalen beim Revierderby auf Schalke beteiligt waren. Einer der beiden Männer, ein OP-Pfleger aus dem Westerwald, hatte eine Leuchtfackel gezündet. Dies konnte durch Videoaufnahmen bewiesen werden, berichtet die WAZ. Die Verurteilung lautet für ihn 4500 Euro Strafe wegen „versuchter schwerer Körperverletzung“.

Ein weiterer Täter wurde in diesem Zuge verurteilt. Ein Student aus der Stuttgarter Region wurde beschuldigt, die Rauchbombe geworfen zu haben, die in Richtung Roman Weidenfeller flog und auf dem Spielfeld landete. Er muss nun eine Geldstrafe von 1560 Euro begleichen.

kh