Anzeige

National

Deal mit der Post bringt Kölnern WLAN und Nachrichtendienst

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 03. Februar 2015
Quelle: imago

Der 1.FC Köln ist eine Kooperation mit der Deutschen Post eingegangen, diese möchte damit ihren Nachrichtendienst bewerben.

Mit der App „SIMSme“ versucht die Deutsche Post, eine Konkurrenz zu Messengern wie „WhatsApp“ zu vermarkten. Dabei soll nun auch der 1.FC Köln helfen. Die Zusammenarbeit des Logistikunternehmens mit dem Erstligisten bis 2017 fokussiert sich vor allem auf die Mobilanwendung. Außerdem soll der Ausbau des WLANs im RheinEnergieStadion vorangetrieben werden.

Anzeige

Von dem Nachrichtendienst, der nach eigenen Angaben „sicher“ und „vertrauensvoll“ sein soll, verspricht sich der Verein eine engere Kommunikation mit seinen Anhängern. Geschäftsführer Alexander Wehrle kündigte an:“Mit dem Messenger bekommen die Fans noch viel mehr Fußball geboten. Mit der App bieten sich viele Möglichkeiten, die Fans rund um das Stadion über die 90 Minuten hinaus noch weiter zu emotionalisieren. So sind die FC-Anhänger noch enger am Spiel.“

moG