Anzeige

National

Darmstädter Rekord-Choreo im 360-Grad-Video

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 16. Mai 2018
Quelle: imago

Mit einem 1:0-Sieg über Erzgebirge Aue sicherte sich der SV Darmstadt 98 am Sonntag den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Gleichzeitig war die Partie die letzte im Stadion am Böllenfalltor, bevor dieses nun umfangreich umgebaut wird. Zum Abschied gab es eine große Choreografie. 

Auf drei Tribünen zeigten die Fans der Lilien dabei mit blauen und weißen Papptafeln ein Streifenmuster in den Vereinsfarben. Auf der Gegengerade gab es derweil ein Meer aus Fahnen und Ballons zu sehen. Zudem war dort zu lesen: „Stadion am Böllenfalltor – Die Heimat der Lilien seit 1921 – Ob Regen, Schnee oder Sonnenschein – So wie du muss Fußball sein!“

Von der Aktion hat der Block1898 nun ein 360-Grad-Video veröffentlicht: 

Anzeige

Bei der Aktion handelte es sich um die teuerste und aufwendigste Choreografie, die das Böllenfalltor je gesehen hat. Insgesamt 14.353,31 Euro kostete die Choreo. Durch Spenden in Höhe von 21.898 Euro konnte die Fanszene diesen Betrag bereits wieder einnehmen.

Mit folgenden Worten verabschiedet der Block1898 das „Bölle“: 

Wir widmen diese Choreografie allen Menschen, die das Bölle in seiner Form so sehr geliebt haben wie wir. Unzählige Erinnerungen – ob bittere Niederlagen bei Schnee oder Regen vor wenigen Zuschauern, große Pokalschlachten unter Flutlicht oder großartige Siege und Aufstiege bei Sonnenschein – alle, werden ihre ganz persönlichen Momente mit diesem Stadion verbinden. Denn am Ende sind es nicht nur die bröckligen Stufen, der Geruch nach Bratwurst und Bier, das Unkraut, die Flutlichter, die Gegengerade oder das dort fehlende Dach, welche das Bölle ausgemacht haben. Am Ende sind es auch all die Heiner auf den Rängen, die dieses Stadion so lebendig und so schön gemacht haben. Versuchen wir gemeinsam in der Zeit der Umbaus und der Neugestaltung diesen Geist nicht zu vergessen und auch dem neuen Bölle wieder einzuhauchen.

…DENN SO MUSS FUSSBALL SEIN!