Anzeige

National

Dänen entwickeln ungefährliche Pyro-Fackeln

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 22. Dezember 2016
Quelle: imago

Auch in Dänemark ist das Zünden von Pyrotechnik in Fußballstadien untersagt. Doch eine neue Erfindung könnte das bald ändern. 

Um das Problem zu lösen hat sich der dänische Topklub Brøndby IF mit Fußballfans und einem Pyrotechniker an einen Tisch gesetzt. Herausgekommen ist dabei eine Erfindung, die die Debatte um eine Legalisierung von Pyrotechnik auch in Deutschland wieder in Gang setzen könnte.

Dem Pyrotechniker Tommy Cordsen ist es gelungen, eine Fackel zu entwickeln, die offenbar völlig gefahrlos abbrennt. Ein Video zeigt, dass man sogar mit der bloßen Hand durch die Flamme fahren kann:

Anzeige

Unter diesen Voraussetzungen steht einer legalen Verwendung in den dänischen Fankurven laut Angaben des Vereins nichts mehr im Wege. Um den Bedürfnissen von Fans möglichst vieler Vereine gerecht zu werden, soll das neue Feuerwerk in verschiedenen Farben erhältlich sein.

Der Verein bezeichnet das Projekt als einen ersten Schritt auf dem Weg zu einem besseren Umgang mit Pyrotechnik. An der Produktentwicklung soll nun noch weiter gearbeitet werden. Nun bleibt abzuwarten, wie die Sicherheitsbehörden und vor allem die Fans in den Kurven auf die neue Erfindung reagieren. Die Debatte um Pyrotechnik ist in jedem Fall um eine Variante reicher.