Anzeige

National

Cottbus-Fans feiern Aufstieg mit Ku-Klux-Klan-Masken

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 28. Mai 2018
Quelle: imago

Nach dem 3:2-Sieg im Hinspiel reichte dem FC Energie Cottbus am Sonntag ein torloses Unentschieden gegen Weiche Flensburg, um den Aufstieg in die 3. Liga perfekt zu machen. Bei den anschließenden Feierlichkeiten kam es dann zu einem Eklat. 

Am Sonntagabend tauchte in den sozialen Medien ein Foto auf, auf dem Fans von Energie Cottbus hinter einem Banner mit der Aufschrift „Aufstieg des Bösen“ posieren. Auf dem Spruchband ist zudem das Logo des Ku-Klux-Klans zu sehen, eingerahmt von den Worten „Energie Cottbus“. Dazu tragen zwei der Fans entsprechende Masken.

Der Ku-Klux-Klan ist ein rassistischer und gewalttätiger Geheimbund aus den USA, der heute aus unterschiedlichen unabhängigen Gruppen besteht. Auch in Deutschland gibt es Zweigorganisationen.

Die Polizei gab via Twitter an, Kenntnis von dem Sachverhalt zu haben und kündigte Ermittlungen des Staatsschutzes an. Gegenüber dem rbb bestätigte eine Sprecherin zudem, dass das Foto am Sonntagabend auf dem alten Markt in Cottbus aufgenommen worden sei.

Der FC Energie Cottbis distanzierte sich in einer Stellungnahme von dem Banner und den dafür verantwortlichen Personen. Der Verein bezeichnete die Aktion als „Darstellungsform die menschenverachtend, abstoßend und in keiner Weise tolerierbar ist.“ Für den Fall einer Identifizierung der Personen kündigte der FC Energie bundesweite Stadion- sowie lebenslange Hausverbote an.