Anzeige

National

Commando Cannstatt kehrt U23 nicht den Rücken zu

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 29. Juli 2015
Quelle: imago

Seitens Stuttgarter Medien wurde spekuliert, dass die Ultras die Spiele der zweiten Mannschaft bewusst meiden, weil sie dem Verein Doppelmoral vorwerfen.

Anzeige

Im Gegensatz zur Szene in beispielsweise Schalke, Dortmund oder München gebe es bei den U23-Spielen des VfB kaum Stimmung. Während anderswo viele Fans aus unterschiedlichen Gründen die zweite Mannschaft unterstützen, sei dies für die sportlich erfolgreichen Stuttgarter keine Option. Schwabensturm oder Commando Cannstatt machten vielmehr einen „bewussten Bogen“ um die Spiele der zweiten Mannschaft, weil sie dem Verein „Doppelmoral“ vorwürfen.

Die Stuttgarter Ultras haben auf ihrer Website nun eine Gegendarstellung veröffentlicht, in der sie sich von dieser Darstellung distanzieren:

Mit Verwunderung haben wir den Artikel „VfB-Fans kehren U23 den Rücken zu“ von Gregor Preiss in den heutigen Stuttgarter Nachrichten zur Kenntnis genommen. Wir haben uns gegenüber Herr Preiss nicht zur Thematik geäußert und befinden uns auch nicht in einem Konflikt mit dem VfB Stuttgart wegen einer angeblichen Doppelmoral in der Sportpolitik seiner Reservemannschaft. Wir besuchen die Spiele der U23 aus diversen Gründen nur im absoluten Ausnahmefall. Die Gründe hierfür sind vielschichtig und bedürfen keiner öffentlichen Diskussion.