Anzeige

International

Clubbesitzer droht Fans

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 09. Juli 2014
Quelle: imago

Dem Salisbury City FC droht das Aus. Mittlerweile in der sechsten englischen Liga, fehlen dem Club aus Englands Südwesten Präsident, Geldgeber und ein Kader. Nach mehreren Zwangsabstiegen ist die weitere Zukunft höchst ungewiss. Weil nun Fans und Offizielle versucht haben, ihre „Whites“ vor der kompletten Auflösung zu retten, droht ihnen der Besitzer.

Anzeige

Der Marokkaner Otail Touzar, der seinerzeit für die symbolische Summe von einem Pfund die Mehrheit des Clubs kaufte, wurde im vergangenen Monat von Vereinsangehörigen ausgeschlossen, da er kein weiteres Geld investierte und auch nicht die vereinbarte Schuldentilgung vornahm. Fans und lokale Unternehmer sammelten zu Gunsten des Vereins, doch der Verband wollte Geld von Dritten nicht annehmen und entzog Salisbury die Lizenz.

Versuche, den Verein zurückzukaufen, blieben erfolglos. Touzar erwägt stattdessen eine Klage gegen den Verband sowie gegen die Initiatoren des Rettungsversuch. Er wehrt sich dabei gegen die angeblich unrechtmäßige Übernahme der Club-Website und entsprechender sozialer Medien durch Dritte. Diese Aktivitäten hätten dem Image Salisburys geschadet und ihn daran erinnert, finanzkräftige Investoren und Berühmtheiten für den Club zu gewinnen.

moG