Anzeige

National

Christusstatue in Schwarz-Rot-Gold?

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 11. Juli 2014
Quelle: imago

Bevor es am Sonntag im WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien um alles geht, können Twitter-User schon einmal für eine Vorentscheidung sorgen. 

Am Samstagabend wird aus Christus dem Erlöser Christus der Deutsche. Oder Christus der Argentinier. Wie das soziale Netzwerk Twitter in einem Blogeintrag bekanntgab, können Fußball-Fans aus der ganzen Welt darüber abstimmen, in welchen Landesfarben die weltberühmte Christusstatue am Samstagabend in Rio angestrahlt wird.

Anzeige

Dazu sind die User aufgefordert mit dem Hashtag #ArmsWideOpen und wahlweise #GER oder #Arg zu twittern. Zwischen 19 und 21 Uhr Ortszeit wird Rios Wahrzeichen dann in den Nationalfarben des Teams mit den meisten Tweets erstrahlen. Und auch wenn die Statue zunächst nicht in den gewünschten Farben erstrahlt, ist die Partie noch nicht verloren: Die Nutzer sollen das Ergebnis mit ihren Tweets auch in Echtzeit noch beeinflussen können.

Möglich gemacht wird die Aktion durch eine Kooperation des sozialen Netzwerks mit dem Erzbistum von Rio de Janeiro.

 fn