Anzeige

National

Choreo und Pyro in Magdeburg

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 02. April 2016
Quelle: imago

Am Freitagabend kam es in der 3. Liga mal wieder zu einem der vielen Ostduelle in dieser Saison. Der 1. FC Magdeburg empfing den FC Erzgebirge Aue. Auf den Rängen war einiges los. 

Anzeige

So zeigten die FCM-Fans vor dem Spiel eine Choreografie, bei der der Schriftzug „1. FC“ mit blauen und weißen Papptafeln dargestellt wurde. Ergänzt wurde die Aktion durch ein Spruchband mit der Aufschrift „Im ganzen Binnenland und auch am Ostseestrand bist du gefürchtet und bekannt!“ sowie zahlreiche Blinkern im oberen Teil des Block U.

Auch die Anhänger aus dem Erzgebirge zeigten zum Anpfiff der zweiten Halbzeit eine Pyroshow, zündeten zunächst unter einer „Wimsut Aue“-Blockfahne ebenfalls einige Blinker und anschließend weißen und lilafarbenen Rauch. Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse unterbrach Schiedsrichter Guido Winkmann die Partie daraufhin für kurze Zeit. Aue gewann das Spiel mit 3:0 und konnte damit einen weiteren entscheidenden Schritt in Richtung Wiederaufstieg machen. Der FCM dürfte sich nach der Niederlage hingegen endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben. Unabhängig vom Ergebnis herrscht jedoch bei beiden Fanszenen beste Stimmung: