Anzeige

National

Choreo und Pyro beim Baden-Württemberg-Derby

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 30. Oktober 2016
Quelle: imago

Sieben Jahre mussten die Fans des Karlsruher SC und des VfB Stuttgart auf ein Aufeinandertreffen war. Dementsprechend groß waren Vorfreude aber auch Anspannung vor der heutigen Partie im Karlsruher Wildparkstadion.

Im Vorfeld der Partie blieb es weitestgehend ruhig. Lediglich bei der Ankunft am Karlsruher Hauptbahnhof nahm die Polizei einen Böllerwerfer in Gewahrsam.

Anzeige

Zahlreiche Fans des Karlsruher SC marschierten derweil gemeinsam vom Fanprojekt zum Wildparkstadion. Dabei verbrannten sie unter anderem eine Plüschfigur des VfB-Maskottchens „Fritzle“.

Im Stadion selbst machte die Gegengerade Karlsruhe ihre Mannschaft dann mit einer zweiteiligen Choreografie heiß auf die Partie. „Wir auf den Rängen und ihr auf dem Rasen!“ hieß es zunächst auf einem Spruchband vor den gelb-roten Farben Badens und einer „Gegengerade Karlsruhe“-Blockfahne.

Abgelöst wurde das Bild durch eine große Blockfahne über der gesamten Gegengerade. Darauf war zu sehen, wie ein Karlsruher Mob VfB-Fans, darunter auch das Maskottchen der Ultras vom Commando Cannstatt, verjagt. Zudem hieß es auf einem zweiten Spruchband nun: „Das Schlachtfeld heute als Sieger verlassen!“

Heiß ging es im wahrsten Sinne des Wortes in diesen Momenten auch im Gästeblock zu: Dort zündeten VfB-Fans roten Rauch und einige Bengalos. Auf dem Platz konnte der KSC die von den Fans ausgerufene Schlacht dann jedenfalls nicht für sich entscheiden – die Mannschaft des VfB gewann mit 3:1 und feierte anschließend gemeinsam mit den mitgereisten Schwaben den Derbysieg. Die Abreise der Fans verlief nach Angaben der Polizei ohne Probleme.