Anzeige

National

Choreo, Pyro und Festnahmen beim Niedersachsen-Derby

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 16. April 2017
Quelle: imago

Beim Niedersachsen-Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig am Ostersamstag war auch abseits des Spielfeldes so einiges los. 

Bereits vor dem Spiel versuchten einige Braunschweiger Fans, den Gästebereich des Stadions zu stürmen. 183 Fans wurden dabei von der Polizei in Gewahrsam genommen und verpassten das Spiel.

Die Hannoveraner Fans läuteten das Derby der weil mit einer Zettel-Choreografie unter dem Motto „Kampf – Sieg“ ein:

Anzeige

Auch die Eintracht-Anhänger sorgten mit eigens angefertigten Schals für ein einheitliches Bild im Gästeblock:

Zu Beginn der 2. Halbzeit zündeten dann Hannoveraner Ultras in der Nordkurve zahlreiche Bengalos:

Nach dem Schlusspfiff feierten Fans und Spieler von Hannover 96 schließlich gemeinsam den 1:0 Sieg über den Rivalen. Auch dabei zündeten 96-Fans erneut Pyrotechnik:

Trotz der Ingewahrsamnahmen vor dem Spiel zeigte sich die Polizei insgesamt zufrieden mit dem Verlauf des Derby-Tages. „Unser Sicherheitskonzept ist aufgegangen“, so Hannovers Polizeivizepräsident Jörg Müller.