Anzeige

National

Choreo bei 1860: „Der Mythos lebt weiter!“

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 23. Februar 2015
Quelle: imago

Die Ultras von 1860 hatten aufgerufen: Unter dem Motto „Mit dem Rücken an der Wand – Doch immer wieder auf!“ hatten sich die „Giasinga Buam“ an alle Fans der „Löwen“ gewandt. Zum wichtigen Kellerduell gegen den FC St.Pauli  folgten 25.100 Zuschauer dem Aufruf, was deutlich über dem bisherigen Zuschauerschnitt von 19.564 lag. Die Ultras zeigten zudem eine beeindruckende Choreo.

Anzeige

In einer, auf ihrer Homepage veröffentlichten, Mitteilung lobten die „Giasinga Buam“ die Stimmung: „Was phasenweise – speziell zu Beginn und schließlich in der Schlussviertelstunde – los war, ist schwer zu toppen. Besonders die Minuten, als sich sämtliche Sitzplätze erhoben und in den Chor eingestimmt haben, waren unbeschreiblich.“ Des weiteren appellierte die Gruppe an alle Anhänger jetzt nicht nachzulassen: „Mannschaft und Fans – nur gemeinsam geht’s!“. Mit dem Schriftzug „Der Mythos lebt weiter!“, bei der die Fans weiße Luftballons in die Luft hielten, stimmte neben dem akustischen, auch das optische Stimmungsbild am Samstag.

Für Unruhe könnte jedoch ein Plakat sorgen, das die Aufschrift „Es gibt viele Trottel auf der Welt, den Größten haben wir gewählt“ trug. Wie die tz berichtet, kann dies als Affront gegen 1860-Präsident Gerhard Mayrhofer gesehen werden, der bei Teilen der Fans keine Akzeptanz mehr besitzt.

Nichtsdestotrotz war es ein erfolgreicher Tag für die Münchener, der durch den immens wichtigen 2:1-Erfolg des Teams abgerundet wurde.