Anzeige

National

Chemnitz-Kapitän spielt mit Ultra-Binde

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 21. Juli 2016
Quelle: imago

In der aktuellen Vorbereitung auf die neue Drittliga-Saison gibt es beim Chemnitzer FC eine kleine aber durchaus bemerkenswerte Änderung: Seit dem ersten Testspiel läuft Kevin Conrad, der Kapitän der Mannschaft, mit einer neuen Kapitänsbinde am Arm auf. 

Diese hat die Ultra‘ Bande Karl-Marx-Stadt entworfen und in Zusammenarbeit mit dem sportlichen Geschäftsführer Stephan Beutel schließlich realisiert. „Ein Zeichen dafür, dass wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen sollten, um für unseren geliebten Fußballclub maximale Erfolge zu erzielen“, schreiben die Ultras auf ihrer Facebook-Seite.

„EHRE, TREUE, LEIDENSCHAFT – FÜR VEREIN UND HEIMATSTADT“ steht als Leitspruch auf der in den Stadtfarben Blau und Gelb gehaltenen Binde. Mit der Geste wollen die Ultras den Zusammenhalt zwischen Fans und Verein demonstrieren. „Wir wünschen der gesamten Truppe eine erfolgreiche Spielzeit 2016/2017 und freuen uns, dass die Idee der neuen Kapitänsbinde bei der Mannschaft so gut angekommen ist und bereits voller Stolz getragen wird. Jungs, lebt den Spruch, welcher auf der Binde steht. Dann haben wir alle gemeinsam viel Freude in der anstehenden Saison“, heißt es von den Ultras, die sich für die kommende Spielzeit wohl so einiges vorgenommen haben – darauf deuten zumindest die verwendeten Hashtags #meistersaison und #gemeinsamzumtriumph hin.