Anzeige

National

Chaos und Rekorde im Niederrheinpokal

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 15. Mai 2014
Quelle: imago

Es ist bereits der größte Erfolg der über 100jährigen Vereinsgeschichte: TV Jahn Hiesfeld steht im Finale des Niederrheinpokals. Der Oberligist aus Dinslaken trifft dort auf den MSV Duisburg, der zuvor im vielbeachteten Halbfinale Rot Weiss Essen bezwang.

Im Endspiel (heute, 18:30) rechnet Gastgeber Duisburg mit mehr als 24.000 Zuschauern. Nicht alle davon halten zu den „Zebras“. Auch die „Veilchen“ fanden knapp 1000 Abnehmer für die Karten – im Fünftliga-Alltag kommen durchschnittlich 291 Fans.

Anzeige

„Mit einem solchen Hype habe ich nicht gerechnet. Es fragen mich Leute nach Karten, die haben noch nie ein Spiel zuvor von uns gesehen“, sagte der Hiesfelder Manager Harald Plank, selbst bekennender Duisburg-Fan.

Da nun aber auch dank eines Zirkus fast die Hälfte der Parkplätze vor der SLR-Arena blockiert sind, droht die historische Begegnung ein Verkehrschaos auszulösen. Eine gesperrte Autobahn zwischen Dinslaken und Duisburg macht die Anreise ebenfalls nicht leichter.

Verantwortliche raten den Fans daher dringend zu einer frühzeitigen Anreise.