Anzeige

International

Celtic führt „Safe Standing“ ein

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 09. Juni 2015

Seit mehr als 20 Jahren sind Stehplätze in Großbritannien verboten, die Fankultur hat darunter merklich gelitten. Doch nun bahnt sich ein historischer Schritt an: Als erster britischer Klub hat Celtic FC nun angekündigt, wieder Stehplätze einzuführen.

Anzeige

Wie der schottische Verein heute auf seiner Webseite bekannt gab, sollen zur Saison 2016/2017 durch ein sogenanntes „Rail Seating System“ 2.600 Stehplätze im Celtic Park geschaffen werden. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Steh- und und ausklappbaren Sitzplätzen. Bei Ligaspielen bleiben die Sitze eingeklappt, sodass ausreichend Platz zum Stehen vorhanden ist. Mittels eines speziellen Schlüssels können die Sitze dann bei internationalen Spielen ausgeklappt werden. Auch bei einigen Bundesligisten findet dieses System Verwendung:

„Viele Fans wollen während eines Spiels eben lieber stehen als sitzen. Das sollten wir akzeptieren und auch verstehen, dass diese Bereiche einen positiven Einfluss auf die Stimmung haben“, so Celtics Geschäftsführer Peter Lawwell.