Anzeige

National

BVB-Ultras umgehen Südtribünen-Sperrung

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 18. Februar 2017
Quelle: imago

Gemäß einer DFB-Strafe nach den Vorfällen beim Heimspiel gegen RB Leipzig muss Borussia Dortmund beim heutigen Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg die Südtribüne geschlossen halten. Die Ultras des Vereins haben dennoch einen Weg ins Westfalenstadion gefunden. 

Statt wie gewöhnlich in den Blöcken 12 und 13 der Südtribüne positionierte sich die Dortmunder Ultraszene im Stehplatz-Gästeblock des eigenen Stadions. Die eigentlichen Gäste aus Wolfsburg haben sich derweil im Oberrang in der Nordost-Ecke eingefunden. Bei Gastvereinen, die nicht allzu viele Fans mitbringen, ist das gängige Praxis. Die frei gewordenen Karten gehen dann für die BVB-Fans in den Verkauf.

Zudem gab es sowohl vor als auch im Stadion zahlreiche Proteste gegen die Kollektivstrafe des DFB: