Anzeige

National

BVB-Ultras erhalten Auswärtsdauerkarten zurück

Autor: Merlin Olk Veröffentlicht: 30. Juli 2014

Nachdem ihnen die Auswärtsdauerkarten nach den Ausschreitungen beim letzten Revierderby in Gelsenkirchen entzogen wurden, haben die Dortmunder Ultras ihre Eintrittskarten für Auswärtsspiele des BVB nun zurück erhalten. 

Die Strafe des Vereins, welche nach dem Derby auf Schalke im Oktober erlassen worden war, ist somit aufgehoben. Borussia Dortmund zog damals die Auswärtsdauerkarten von ca. 500 Mitgliedern der Ultra-Gruppierungen „The Unity“, „Jubos“ und „Desperados“ ein und bezeichnete die Maßnahme als „Strafe auf unbestimmte Zeit“. Dass diese nun vorbei ist, bestätigte ein Vertreter der Dortmunder Ultras gegenüber der „WAZ„.

Die Pressesprecherin der Dortmunder Polizei Cornelia Weigandt gab in der Zeitung bekannt: „Wir nehmen die Entscheidung zur Kenntnis. Uns war klar, dass es eine zeitlich begrenzte Maßnahme war.“ Seitens der Ultras aus Dortmund schien es Einsicht über das Fehlverhalten in der vergangenen Saison gegeben zu haben, die den BVB dazu veranlasste die auferlegte Strafe wieder aufzuheben. Somit können sich die Dortmunder in der kommenden Spielzeit auch bei Auswärtsspielen auf den Support ihrer treuesten Fans freuen.

Anzeige

mo