Anzeige

National

BVB-Ultras entern Glückauf-Kampfbahn

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 10. April 2016
Quelle: imago

Etwa 200 Ultras von Borussia Dortmund haben sich vor dem heutigen Revierderby gegen den FC Schalke 04 offenbar in der Glückauf-Kampfbahn eingefunden, um sich dort einzusingen. Die Polizei schritt ein und eskortierte die Gruppe zurück nach Dortmund.

Mit einer provokanten Aktion haben Ultras von Borussia Dortmund am Sonntagvormittag vor dem Revierderby für einen Polizeieinsatz in der Glückauf-Kampfbahn, der legendären ehemaligen Spielstätte des FC Schalke 04, gesorgt. Rund 200 BVB-Ultras fanden sich offenbar dort ein, um sich dort für das Derby einzusingen, ein Ritual das eigentlich die Schalker Fanszene pflegte, bis die Stadt es im Jahr 2014 verbot.

Wie die WAZ berichtet, hat die Polizei die Personalien der BVB-Fans aufgenommen und Platzverweise ausgesprochen. Anschließend sollen sie zurück nach Dortmund eskortiert werden. Da jedoch Großteile der Dortmunder Ultraszene mit Stadionverboten für die Schalker Arena belegt sind, dürfte es ohnehin unwahrscheinlich sein, dass die anwesenden Fans planten, das Spiel zu besuchen.

GAK Aufmarsch der Huhr….. Kann nicht sein !!Beavis Bo Justin Jero Marvin Blum Rene Blumenstein Steffen Liese

Posted by Juls Heisenberg on Sonntag, 10. April 2016

Laut Polizeiangaben konnten die Beamten darüber hinaus ein Aufeinandertreffen der BVB-Fans mit einer Gruppe Schalker verhindern, die ebenfalls auf dem Weg zur Glückauf-Kampfbahn war. „Nach Eintreffen der Polizei zeigten sie sich beide Gruppierungen kooperativ, gesprächsbereit und folgten friedlich den polizeilichen Anweisungen“, lobt die Polizei das Verhalten der Fans.