Anzeige

National

BVB-Fans sollen im InterCity randaliert haben

Autor: Sören Stephan Veröffentlicht: 16. September 2014
Quelle: imago

Rund 50 auswärtige Anhänger von Borussia Dortmund waren Samstagabend ohne gültige Fahrscheine mit dem InterCity von Dortmund in Richtung Hannover unterwegs. Bei der Fahrscheinkontrolle kam es laut Polizeiangaben zu tumultartigen Szenen, woraufhin die Bundespolizei alarmiert wurde.

Kurz vor Hannover sah sich ein Zugbegleiter gezwungen die Bundespolizei zu alarmieren, da die BVB-Fans bei der Fahrscheinkontrolle einen Kontrolleur zur Seite gestoßen und dabei zwei Tische beschädigt haben sollen.

Als die Polizei beim Bahnsteig eintraf, hatten bereits alle Fans den Zug verlassen. Dennoch gelang es der Polizei insgesamt 26 Personen im Bahnhof zu stellen. Von allen 26 gestellten Personen wurden die Personalien aufgenommen und Ermittlungsverfahren wegen Leistungserschleichung, Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Anzeige

Die übrigen Fans, die an der Tat beteiligt sein sollen, konnten bisher noch nicht identifiziert werden. Die Polizei versucht nun mittels Foto- und Videoaufnahmen die Identitäten zu ermitteln.

 

st