Anzeige

National

BVB-Fanabteilung unterstützt Boykott in Hoffenheim

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 14. August 2015
Quelle: imago

Die aktive Fanszene von Borussia Dortmund wird dem Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim am 23. September fernbleiben. Grund dafür sind die hohen Eintrittspreise in Sinsheim. Auch die BVB-Fanabteilung unterstützt den Boykott und wird keine Busfahrt in den Kraichgau anbieten.

Anzeige

Aufgrund des Topspielzuschlags kostet das günstigste Sitzplatzticket für die Begegnung 55 Euro, was die Initiative „Kein Zwanni“ dazu veranlasste, zum Boykott des Spiels aufzurufen. Auch die Fanabteilung empfindet die Preise „als nicht sozialverträglich“ und kritisiert „insbesondere die Ungleichbehandlung von Fans durch die Einordnung des Spiels in die höchste Kategorie inklusive des Topspielzuschlags.“

Wenn die Einstiegsgrenze für Tickets eines Bundesligisten bei allen Spielen derartig kalkuliert würde, könnten sich viele Fans in Zukunft den Stadionbesuch nicht mehr leisten, mahnt die Fanabteilung. Durch den Boykott erhofft sich die Organisation, „ein Zeichen für sozialverträgliche Ticketpreise zu setzen und die TSG Hoffenheim zur Reduzierung der Ticketpreise beziehungsweise Abschaffung der Topspielzuschläge zu bewegen.“

Der Fanabteilung bleibt also nichts anderes übrig als zu sagen: „Wir folgen dir, egal, wohin es geht! – außer nach Hoffenheim!“