Anzeige

National

Braunschweiger Ultras posieren in Hannoveraner Stadion

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 27. Oktober 2016
Quelle: Cattiva Brunsviga

Am 6. November empfängt Eintracht Braunschweig Hannover 96 zum Niedersachsen-Derby. Schon jetzt wirft die Begegnung ihre Schatten voraus. 

So besuchten einige Braunschweiger Ultras der Gruppe Cattiva Brunsviga bereits am vergangenen Samstag das Derby zwischen den zweiten Mannschaften der B-Jugenden von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig, das auf einem Nebenplatz des Hannoveraner Eilenriedestadions ausgetragen wurde. Zuvor posierten die Ultras jedoch auf den Tribünen des Eilenriedestadions mit einem großen „Gruppo Anti Hannoi“-Banner – eine klare Provokation auf des Gegners Terrain.

Beim anschließenden B-Jugend-Spiel musste sogar die Polizei einschreiten, um Auseinandersetzungen zwischen den Braunschweiger Ultras und hinzugestoßenen Hannoveraner Fans zu verhindern. Zudem sollen beide Fanlager Pyrotechnik gezündet haben. Der Schiedsrichter beendete die Partie daraufhin kurz vor dem ohnehin bevorstehenden Abpfiff. Ein weiteres Zusammentreffen der Fangruppen am Stadioneingang konnte die Polizei nach eigenen Angaben ebenfalls verhindern.

Während die rund 40 Hannoveraner unerkannt fliehen konnten, nahmen die Beamten die Personalien von 89 Braunschweigern auf und sprachen anschließend ein Aufenthaltsverbot für das hannoversche Stadtgebiet für die Gruppe aus. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Landfriedensbruch und des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.