Anzeige

National

Braunschweig-Fans überfallen HSV-Busse

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 11. Mai 2014
Quelle: Dombrowksi

Rein sportlich ist die Reise nach Mainz für den Hamburger SV und seine Fans noch einmal glimpflich verlaufen. Dennoch blieb der Trip zu den Rheinhessen für einige HSV-Anhänger nicht ohne Folgen.

Anzeige

Gegen 21.15 Uhr ist ein Fanbus der Hanseaten am Samstagabend auf dem Rastplatz Kirchheim an der A7 Opfer eines Angriffs von Braunschweiger Fans geworden. Die Anhänger des Bundesliga-Absteigers, die sich vermutlich auf der Rückreise vom Auswärtsspiel in Hoffenheim befanden, fuhren vor und klopften laut Augenzeugen schon von innen aggressiv gegen die Scheiben ihrer Busse.

Nach dem Aussteigen versuchten die Angreifer zielstrebig aber vergebens, in die HSV-Busse einzudringen, die mit etwa 80 bis 100 Personen besetzt waren. Daraufhin warfen die Braunschweiger die Scheiben der beiden Busse mit einem Pflasterstein und einem Gullydeckel ein. Einer der Busse wurde auf einem benachbarten Parkplatz weiterhin mit Blumentöpfen und Schildern beworfen. Die Hamburger ergriffen daraufhin die Flucht, überfuhren rote Ampeln, um ihre Fahrt auf der A7 fortzusetzen.