Anzeige

National

Braunschweig-Fans demonstrieren vorm Derby

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 26. Oktober 2016
Quelle: imago

Für das Niedersachsen-Derby am 6. November hat die Polizei 142 Betretungsverbote verhängt. Weil davon auch 89 Braunschweiger Anhänger betroffen sind, will die Fanszene des BTSV am Tag des Derbys gegen diese Maßnahme demonstrieren. 

Anzeige

Wie die Blau-Gelbe Hilfe berichtet, gelten die Betretungsverbote für den Bahnhofsbereich, die Innenstadt und den Bereich ums Stadion. „Die Verbotszonen sind so groß erteilt, dass ein normales Bewegen an diesem Tag für die betroffenen Personen kaum möglich ist“, kritisiert die Fanhilfe. Zudem seien auch Fans betroffen, die sogar in den entsprechenden Zonen wohnen.

„Es kann nicht sein, dass Personen nun wieder für Dinge bestraft werden, die teilweise weit in der Vergangenheit liegen und schon belangt wurden“, so die Blau-Gelbe Hilfe weiter. So hätten viele Betroffene ihre Stadionverbote bereits verbüßt.

Um gegen diese Maßnahme zu protestieren, wollen die Eintracht-Fans nun am Tag des Derbys demonstrieren. Ab 9 Uhr wollen die Eintracht-Fans gemeinsam zum Stadion ziehen. Während die Fans ohne Betretungs- oder Stadionverbot das Spiel im Eintracht-Stadion verfolgen, soll die Demonstration der Betroffenen bis nach dem Spiel andauern. So könnten auch die eigentlich verbannten Fans geschützt durch die Versammlungsfreiheit ganz nah beim Derby dabei sein.