Anzeige

National

„Braun gehört nicht zu unseren Farben“

Autor: Zienau Veröffentlicht: 26. Januar 2015
Quelle: imago

Beim Heimspiel gegen Mainz 05 am 03. Februar wird der Hannover 96 das Motto „Hannover ist bunt“ zum Ausdruck bringen, um sich von fremdenfeindlichen Gedankengut zu distanzieren. Zudem werden mit den Einnahmen der Arbeitskreis „96-Fans gegen Rassismus“ und die Organisation „Laut gegen Nazis“ unterstützt.

Der Präsident der Hannoveraner, Martin Kind, wendet sich auf der Website des Vereins direkt an die Fans: „Fremdenfeindlichkeit und Rassismus finden bei uns in Hannover keinen Platz. Braun gehört nicht zu den Farben von Hannover 96. Ganz im Gegenteil: Hannover ist bunt“ Außerdem betont Kind, dass Vielfalt eine Stärke des Vereins sei. Immerhin spielen Spieler aus elf verschiedenen Nationalitäten für Hannover.

Anzeige

Begründet wird das Engagement mit der Tatsache, dass überall in Deutschland Menschen auf Demonstrationen Botschaften verbreiten, die nicht mit den Werten des Vereins übereinstimmen. Daher sei es ein Anliegen und Bedürfnis sich dagegen zu positionieren.

Zusätzlich dazu werden die beiden oben genannten Organisationen am Kartenverkauf des Heimspiels beteiligt. Von jedem ermäßigten Tagesticket gehen 2,50 Euro, von jedem Vollzahler 5 Euro an die Initiativen.

mz