Anzeige

National

Borussia-Verantwortliche schleusen Fans ins Stadion

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 28. November 2014

Etwa 600 Fans von Borussia Mönchengladbach standen beim gestrigen Europa-League-Spiel in Villarreal vor verschlossenen Stadiontoren. Obwohl der Gästeblock längst ausverkauft war, hatten sie sich mit auf die Reise nach Spanien gemacht. Aus Sicherheitsgründen wollte die UEFA aber nicht, dass sich Gladbach-Anhänger Karten für den Heimbereich besorgen. Dank der Hilfe von Borussias Vize-Präsident Rainer Bonhof und Geschäftsführer Stephan Schippers konnte ein Großteil der Fans die Partie aber doch noch im El Madrigal verfolgen. 

Wie die Rheinische Post berichtet, gelang es den Vereinsverantwortlichen, zwischen der UEFA und den Fans zu vermitteln, sodass viele doch noch ins Stadion durften, das bei weitem nicht ausverkauft war. Die übrigen Fans sollen das Spiel in umliegenden Gaststätten verfolgt haben.

Im Vorfeld der Partie hatte Borussia Mönchengladbach seine Fans bereits darauf hingewiesen, dass es keine Eintrittskarten für den Heimbereich geben werde:

Anzeige

Das Gästekontingent von 2.200 Karten hatten die Gladbacher bereits vor Reiseantritt erschöpft.