Anzeige

National

Böller gezündet: Geldstrafe für 1. FC Nürnberg

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 04. Juli 2014

Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Nürnberg wegen fortgesetzten unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 7000 Euro belegt.

Anzeige

Unmittelbar nach dem Halbzeitpfiff sowie in der 51. und 75. Minute des Bundesligaspiels gegen Hannover 96 am 3. Mai 2014 wurde im Nürnberger Zuschauerblock jeweils ein Böller gezündet.

Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

Eine Übersicht aller DFB-Strafen der vergangenen Saison findet ihr hier.