Anzeige

National

Zwickauer Blocksturm verursacht Polizeieinsatz

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 13. April 2014
Quelle: Jeronimo Ort

Beim Regionalliga-Spiel zwischen Union Berlin II und dem FSV Zwickau ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Zwickauer Fans hatten versucht, einen abgesperrten Block zu stürmen. Am Ende setzte die Polizei Reizgas und Schlagstöcke ein, kontrollierte 90 Gästefans und ermittelt gegen mehrere Zwickauer Anhänger.

Anzeige

Die Vorwürfte: Körperverletzung, Landfriedensbruch, Widerstand gegen Polizeibeamte, versuchte Gefangenenbefreiung. Nachdem FSV-Anhänger, zum Teil vermummt, in den Block eingedrungen sein sollen, kam die Polizei dem Ordnungsdienst zu Hilfe und brachte die Situation schließlich unter Kontrolle. Später tauschten einige an der Aktion beteiligte Personen offenbar untereinander die Kleidung, um den Beamten das Wiedererkennen zu erschweren. Dennoch laufen inzwischen mehrere Verfahren. Ein Beamter und ein Ordner wurden bei den Handgemengen leicht verletzt.

Später berichtet die Polizei von Beleidigungen und dem Verwenden von Zeichen verfassungswidriger Organisationen durch Personen, die die Polizei ersten Ermittlungen zufolge dem durch den Heimverein eingesetzen Ordnungspersonal zurechnet.