Anzeige

International

Bern erlebt sein „Blaues Wunder“

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 19. Februar 2015

Heute Abend treffen im Rahmen des Europa-League Achtelfinalspiels die Young Boys Bern auf den FC Everton. Die Kicker von der Insel können sich dabei über zahlreiche Unterstützung ihrer sangesfreudigen und trinkfesten Fans freuen. Verantwortliche rechnen mit bis zu 8000 Anhängern der „Toffees“.

Bereits gegen Mittag haben sich die Engländer an zahlreichen Plätzen in der Stadt gesammelt und stimmen sich auf die Partie ein. Stadt und Polizei haben entsprechende Vorkehrungen getroffen: Der Gästebereich im Stadion wurde erweitert, die Hotels haben sich gewappnet und die Polizei beobachtet die zentralen Orte in Bern. Einen Stadionmarsch soll es, nach Ausschreitungen von Everton-Anhängern in Lille im Oktober 2014, nicht geben.

Anpfiff ist heute um 19 Uhr im „Stade de Suisse“. Dann wird sich zeigen, inwiefern das Team um den belgischen Starstürmer Romelu Lukaku und Torwart Tim Howard, von der tatkräftigen Unterstützung profitieren kann.

Anzeige