Anzeige

National

„Berlin bleibt stark. Kämpfe, Benny Köhler!“

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 09. Februar 2015
Quelle: imago

Die Anhänger der Hertha zeigten beim 2:0-Sieg ihrer Mannschaft in Mainz Größe. Nun sollte man nicht so tun, als hätte man anderes erwarten müssen. Die Genesungswünsche von den Anhängern des ungeliebten Stadtnachbarn dürften bei dem schwer erkrankten Benjamin Köhler und allen Unionern unter der Woge der Solidaritäts-Bekundungen aber gleichwohl einen besonderen Stellenwert einnehmen.

Anzeige

Auf einem Banner, das Hertha-Anhänger in Mainz zeigten, war zu lesen: „Berlin bleibt stark. Kämpfe, Benny Köhler!“ Zuvor hatte auch die Hertha selbst bereits ihre Unterstützung bekundet. In einem Statement auf der Website des Bundesligisten heißt es: „Hertha BSC ist in Gedanken bei Benny Köhler, seiner Familie, seinen Freunden und Kollegen: Kämpfen, Benny, kämpfen – Du schaffst das, Du wirst wieder gesund – auch wir Herthaner denken an Dich!“

Der 34-jährige gebürtige Berliner hat zwischen 1998 und 2003 selbst bei der Hertha gespielt. Nachdem ihm in der vergangenen Woche ein bösartiger Tumor des Lymphsystems diagnostiziert wurde, der eine umgehende Therapie erfordert, hat Union Berlin den Vertrag mit dem Mittelfeldspieler vorerst um ein Jahr verlängert. Die Spieler von Union Berlin und dem VfL Bochum hatten ihr Zweitligaspiel am Wochenende als Zeichen der Solidarität für eine Minute unterbrochen – in Spielminute sieben, Köhlers Rückennummer.