Anzeige

National

Bayern verlangt 100.000 Euro Schadensersatz von Fans

Autor: peter Veröffentlicht: 29. April 2014
Quelle: imago

Während des Achtelfinal-Rückspiels in der Champions League zwischen Bayern München und Arsenal London haben Fans des FC Bayern ein provozierendes und schwulenfeindliches Banner mit der Aufschrift „Gay Gunners“ hochgehalten. Der Rekordmeister wurde inzwischen von der UEFA mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro und dem Teilausschuss der Fans bestraft.

Anzeige

Die Münchener Bayern wollen nun die vier inzwischen identifizierten Urheber des Banners für die Aktion und alle Folgekosten haften lassen. Gegenüber RAI Südtirol beklagte der Pressesprecher Markus Hörwick, dass dem Verein ein Schaden in Höhe von 100.000 entstanden sei. Für die vier Fans aus Dorf Tirol könnte es also eine teure Angelegenheit werden.