Anzeige

National

Bayern-Fans kritisieren Kartenpreise in Hamburg

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 22. Januar 2016
Quelle: imago

Zum Auftakt der Rückrunde tritt der FC Bayern München heute Abend (20:30 Uhr) beim Hamburger SV an. Im Vorfeld der Partie kritisieren Bayern-Fans die Hamburger Preispolitik.

Mit einem Stehplatzpreis von 16 Euro siedele sich der HSV in dieser Kategorie zwar im Mittelfeld an, aufgrund eines Topspielzuschlags von 100 Prozent erhöhe sich der Preis für Sitzplätze jedoch von 20 auf bis zu 40 Euro.

Anzeige

„Somit hat sich auch an dem viergliedrigen System, das sich am jeweiligen Gegner orientiert, nichts geändert. Die Zuschläge reichen in der günstigsten Sitzplatzkategorie, zu der die Sitzplätze im Gästeblock zählen, von 5,00 Euro über 16,00 Euro bis zu den 20,00 Euro, die Bayernfans für den Sitzplatz mehr bezahlen müssen“ informiert die Südkurve München auf ihrer Homepage.

Auch auf den neutralen Plätzen blieben diese Zuschläge unverändert. So werde ein Platz auf der Westtribüne für 94 Euro angeboten, der für die Partie gegen den FC Augsburg lediglich 45 Euro kosten soll.

Zu Beginn des Spiels wollen die Bayern-Fans eine Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Vorsitzenden des Fanclubs „Berliner Bajuwaren“ abhalten.