Anzeige

International

Austria Salzburg nimmt weitere Hürde für Stadionausbau

Autor: Nicolas Breßler Veröffentlicht: 27. Februar 2015
Quelle: Austria Salzburg Website

Gute Neuigkeiten für den von Fans gegründeten, österreichischen Regionalligisten Austria Salzburg: Der Planungsausschuss der Stadt Salzburg hat dem Vorhaben des Vereins, eine weitere Tribüne zu errichten, zugestimmt. Diese wird für die Erteilung der Lizenz benötigt, sollte der Verein in die zweite österreichische Bundesliga aufsteigen. Es werden jedoch noch weitere Genehmigungen benötigt.

Laut einem Statement der „Violetten“ reichte dafür eine knappe Mehrheit im Salzburger Stadtrat aus. An der Kapazität von 1.566 Plätzen ändere sich aber nichts. Nun wird aber noch die Zustimmung der Raumordnungsabteilung des Landes benötigt, wie der Austria-Vorsitzende Walter Windischbauer betont: „Ich freue mich, dass wir das nächste Etappenziel für einen Umbau in Maxglan erreicht haben und hoffe, dass nun auch das Raumordnungsabteilung des Landes die Einschätzungen der Stadt teilt.“ Dort waren zuletzt Bedenken gegen überregionale Fußballspiele aufgrund der Lärmbelastung geäußert worden.

Austria Salzburg ist 2005 als Reaktion auf das Sponsoring von Red Bull beim ursprünglichen Verein Austria Salzburg neu gegründet worden. Die Initiative ging hierbei von Fanseite aus, nach englischem Vorbild, wie beispielsweise umgesetzt beim FC United of Manchester. Der Verein hat sich, nachdem er in der untersten Spielklasse einsteigen musste, in die dritthöchste Liga Österreichs vorgearbeitet und ist dort momentan Tabellenführer.

Anzeige