Anzeige

National

Ausschreitungen überschatten Jenas Einzug in den DFB-Pokal

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 15. Mai 2014
Quelle: imago

Durch einen 5:0-Sieg über den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt im Finale des Thüringenpokals hat sich der Regionalligist FC Carl Zeiss Jena für den DFB-Pokal qualifiziert. Der überraschende Triumph wurde jedoch durch Ausschreitungen überschattet.

Bereits vor Spielbeginn hatten einige Erfurter Anhänger gewaltsam versucht in den Jenaer Block zu gelangen. Der Ordnungsdienst und die hinzugerufene Polizei konnten dies jedoch unterbinden. Zudem habe es im Catering-Bereich laut Polizeiangaben Sachbeschädigungen gegeben, als Fans Sperrholzplatten und Flaschen warfen.

Anzeige

Während der Begegnung zündeten Gästefans dann mehrfach Böller und Rauchbomben, außerdem wurden Gegenstände am Zaun abgebrannt.

In der 73. Minute versuchten Erfurter Fans erneut den Block der Jenaer zu stürmen, konnten aber durch ein massives Polizeiaufgebot daran gehindert werden.