Anzeige

National

Ausschreitungen bei Burghausen gegen Augsburg II

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 16. September 2014
Quelle: Jeronimo Ort

Am vergangenen Samstag kam es rund um die Regionalliga-Partie zwischen Wacker Burghausen und den Amateuren des FC Augsburg zu Ausschreitungen zwischen rivalisierenden Fangruppen. 

Wie die Polizeiinspektion Burghausen berichtet, soll es bereits vor dem Spiel zu Provokationen zwischen den Fans der beiden Vereine gekommen sein. Im Stadion selbst habe dann eine Gruppe von etwa zehn Burghausen-Fans die Augsburger Anhänger angegriffen. Der Angriff sei für die Augsburger vollkommen überraschend erfolgt, heißt es im Polizeibericht. Die Beamten konnten die Fans zwar voneinander trennen, in der Halbzeitpause kam es aber zu erneuten Auseinandersetzungen, bei denen ein Augsburg-Fan Verletzungen im Gesicht erlitt.

Nach dem Spiel versuchten offenbar etwa 40 teilweise vermummte Burghausen-Anhänger einen Bus der FCA-Fans anzugreifen. Als die Polizei dies unterband, verlagerte sich das Geschehen in die Nebenstraßen: Dort sollen gewalttätige Burghauser regelrecht Jagd auf einige Augsburg-Fans gemacht und sie durch mehrere Straßen verfolgt haben. Dabei soll auch ein Biertisch aus den Reihen der Burghauser auf die Augsburger geworfen worden sein. Darüber hinaus kam es bei der Verfolgung wohl auch zu einigen Sachbeschädigungen durch Augsburger Fans.

Anzeige

Zu einer weiteren Auseinandersetzung kam es dann am Bahnhof Burghausen, bei der ein Gästefan Schnittverletzungen im Gesicht erlitt, nachdem er mit einer Bierflasche angegriffen worden war.

Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Landfriedensbruch, einfacher und gefährlicher Körperverletzung, Nötigung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

fn