Anzeige

National

Auseinandersetzung zwischen Union-, KSC- und Hertha-Fans

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 17. Dezember 2014
Quelle: imago

Nach dem gestrigen Zweitliga-Spiel zwischen Union Berlin und dem Karlsruher SC (2:0) soll es laut Polizeiangaben am Berliner Bahnhof Ostkreuz zu Auseinandersetzungen zwischen Union-, KSC-und Hertha-Anhängern gekommen sein. Die Polizei nahm sechs Union-Fans wegen Landfriedensbruchs fest. Drei Beamte sollen verletzt worden sein.

Anzeige

Die Festgenommenen sollen aus einer Gruppe von etwa 30 zum Teil vermummten Personen Flaschen auf KSC- und Hertha-Anhänger geworfen und Bauzäune umgerissen haben. Verletzt wurde dabei niemand. Gegen ihre Verhaftung sollen sich die Männer im Alter zwischen 21 und 29 Jahren aber mit Schlägen, Tritten und Steinen gewehrt haben, wobei die drei Beamten leicht verletzt wurden, ihren Dienst aber fortsetzen konnten. Die Bundespolizei leitete Strafverfahren wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung ein.