Anzeige

National

Auseinandersetzung zwischen Commando Cannstatt und Volksfest-Besuchern

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 13. Oktober 2014
Quelle: imago

Freundschaften soll man pflegen und Feste feiern, zumal wenn sie so günstig fallen: Die Länderspielpause nutzten die VfB-Stuttgart-Ultras des Commando Cannstatt, um die Fanfreundschaft mit der „Szene E“ des SSV Reutlingen zu feiern. Gegner des Oberligisten waren am Samstag zudem die Stuttgarter Kickers, wenn auch nur die Zweite Mannschaft.

Eine rundes Jubiläum und eine runde Sache, die das Commando Cannstatt auch mit einigen Bildern des Tages auf seiner Website festgehalten hat.

 

Anzeige

Auf der Abreise soll es am Bahnhof Bad Cannstatt nach Angaben der Bundespolizei am Abend zu Provokationen, später zu Schubsereien zwischen Mitgliedern der Stuttgarter Ultra-Gruppe und Besuchern des Volksfestes Cannstatter Wasen gekommen sein. Nach Einschreiten der Bundespolizei habe sich das Geschehen in die Bahnhofshalle verlagert, wobei nach Polizeiangaben drei Einsatzkräfte verletzt wurden. Ein Beamter soll eine Platzwunde unterm Auge und einen Nasenbeinbruch durch einen Dosenwurf erlitten haben, ein Weiterer habe Prellungen am Hinterkopf davongetragen, ein Dritter Schürfwunden am Oberarm. Vier Personen wurden vorzeitig festgenommen, die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.